BURMEIER Pflegebett Regia

2.099,- € 3.243,- € (35,28% gespart)

inkl. MwSt.

 
Lieferzeit:  48 Stunden*
 
kostenlose Lieferung
Haben Sie einen günstigeren Preis gesehen?
Jetzt Preisanfrage starten!
Pflegebett Regia
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Konfiguration zurücksetzen
** Dies ist ein Pflichtfeld.
  • 247763
Das Pflegebett Regia von BURMEIER setzt neue Maßstäbe in... mehr

Produktinformationen "Pflegebett Regia"

Das Pflegebett Regia von BURMEIER setzt neue Maßstäbe in puncto Komfort, Sicherheit und Mobilität. Es vereint dazu Funktionalität mit attraktivem Aussehen und kann durch vielfältige Gestaltungs- und Ausstattungsoptionen individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse des Nutzers konfiguriert werden. Doch nicht nur für Privatkunden mit hohen Ansprüchen an Qualität und elegantem Design ist das Regia die richtige Wahl. Auch in gehobenen Seniorenresidenzen oder modernen Pflegeeinrichtungen trägt es zu mehr Wohnlichkeit bei und erleichtert zusätzlich die Versorgung der Patienten – und das bei einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Höhe des Niedrigbettes lässt sich von 26 bis 80 cm verstellen, wodurch sich nicht nur die Sturzgefahr der Nutzer minimiert, sondern auch ein ergonomisch günstiges Arbeiten der Pflegekräfte gefördert wird. Die auf beiden Seiten des Bettes vorhandenen, geteilten Seitensicherungssysteme des Regia bieten dem Anwender ausreichend Sicherheit, schränken seine persönliche Freiheit aber in keiner Weise ein und erleichtern das Ein- und Aussteigen. So folgt BURMEIER der Philosophie des Werdenfelser Weges, auf freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) konsequent zu verzichten.

Inovation für mehr Sicherheit und Mobilität

Die innovative geteilte Seitensicherung des BURMEIER Regia bietet Nutzern nicht nur zuverlässigen Schutz vor Stürzen, auch lässt sie sich vielfältig einstellen und je nach Situation anpassen: Die telekopierbare Seitensicherung (TSG) ist serienmäßig und lässt sich in zwei Stufen bequem und mühelos nach oben ziehen (Bild1). Werden nur die kopfseitigen Sicherungen herausgezogen, bleibt dem Nutzer genug Platz für den Ein- und Ausstieg an der unteren Betthälfte (Bild 2). Die Seitenteile lassen sich übrigens nicht nur gerade, sondern auch diagonal einstellen (Bild3). Auf diese Weise kann der Bewohner ohne Einschränkung seiner Sicht fernsehen oder seine Besucher empfangen und sich mit ihnen unterhalten. Ausreichend Halt und das erwünschte Gefühl der Geborgenheit sind dabei aber nach wie vor vorhanden.

Regia_SeitensicherungTSG5a03083e83af0

Zusätzliche Sicherheit kann noch die optionale verschiebbare Seitensicherung (VSG) bieten: Diese lässt noch genug Platz zum Aufstehen oder Niederlassen und dient als praktische Mobilitätshilfe, an der man sich hochziehen oder im Stand festhalten kann. Die Stütze ist stufenlos höhenverstellbar und lässt sich, beispielsweise während der Pflegesituation, auch zur Seite schieben, um den Patienten ohne Barriere erreichen zu können.

Regia_SeitensicherungVSG_optional

Immer auf der richtigen Höhe: Praktische Höhenverstellung für Nutzer und Pflegekräfte

Als Niedrigbett leistet das Regia von BURMEIER einen wichtigen Beitrag zur Sturzprävention. Ohne Seitensicherung minimiert die bodennahe Liegefläche des Pflegebettes in seiner untersten Position das Verletzungsrisiko bei einem Fall. Sollte der Nutzer dennoch stürzen, kann er eigenständig an dem Bett hochziehen, die nur 26 cm hohe Liegefläche gut erreichen und sich wieder aufrichten.
Der weite Höhenverstellungsbereich von 26 bis 80 cm bringt aber nicht nur Sicherheits- und Mobilitätsvorteile für den Nutzer, auch dem Pflegepersonal wird ein angenehmes Arbeiten möglich gemacht. In der obersten Position verharrt das Regia in einer Höhe von 80 cm, wodurch ein Pfleger ergonomisch vorteilhaft, rückenschonend und kraftsparend auf Hüfthöhe mit dem Bewohner arbeiten kann. Die Höhenverstellung erfolgt über einen leicht bedienbaren Handschalter. Durch die zweckmäßige 3-Stopp-Funktion verharrt das Bett in der mittleren Position auf einer Höhe von ca. 40 cm, was sich ideal für einen bequemen Ein- und Ausstieg des Nutzers eignet.

Clevere Lösungen für mehr Komfort im Alltag

Dank weiterer cleverer Funktionen und Einstellmöglichkeiten kann der Nutzer von seinem Pflegebett aus leichter am Alltagsgeschehen teilnehmen und wieder ein Leben auf Augenhöhe führen. Das BURMEIER Regia lässt sich so ebenfalls mit Hilfe des Handschalters in eine Fußtieflage von 15° bringen, die in Kombination mit der bis zu 70° verstellbaren Rückenlehne zu einer komfortablen Sitzposition verhilft. Das erleichtert nicht nur das Essen; auch ein Gespräch zu führen oder Fernsehen ist in aufrechter Sitzposition wesentlich annehmlicher. Auch können sich pflegebedürftige Menschen dadurch ohne Anstrengung aufrichten. Anleitung im Video: hier

Rehashop_Piktogramme_Regia

Auf seinen elegant verkleideten Doppellaufrollen lässt sich das Regia leicht bewegen, ohne dabei Abstriche beim festen und sicheren Stand hinnehmen zu müssen, da die Rollen sich serienmäßig paarweise mit dem Fuß bremsen lassen. Eine zentrale Rollenfeststellung (2x2 oder 4x4) ist optional erhältlich.

 

Ausstattung, Optionen und Zubehör: Gestalten Sie Ihr Regia nach Ihren Vorstellungen

Schon in seiner Standardausführung (Außenmaße 100 x 210 cm) bietet das Regia von BURMEIER viele ästhetische und funktionale Features. So ist auch ein Bettaufrichter inklusive. Das BURMEIER Pflegebett kann aber durch wahlfreie Ausstattungsoptionen und Zubehör vielfältig erweitert werden, um den persönlichen Geschmack des Nutzers zu treffen und seine individuellen Bedürfnisse zu befriedigen:

Optionale technische Ausstattungskomponenten:

Für großgewachsene Bewohner ist beispielsweise eine Bettverlängerung lieferbar, wodurch sich die Länge der Liegefläche in Kombination mit der optionalen teleskopierbaren Seitensicherung auf insgesamt 227 cm vergrößert. Hier kommt ein passendes Polster zum Einsatz, um die Matratze zu verlängern. Schaumlederbezüge für die Seitensicherungen schützen den Nutzer des Regias vor Stoßverletzungen und schließen bei Bedarf den Raum zwischen den Holmen. Eine Bettzeugablage kann an der Fußseite des Bettes angebracht werden. Sie ist vor allem beim Beziehen des Bettes von Vorteil, um Kissen und Bettwäsche zwischenzeitlich abzulegen. Vertikal und horizontal montierte Wandabweisrollen schützen Wände, andere Möbel und andere Einrichtungsgegenstände vor Kollisionen beim Verfahren des Bettes oder der Höhenverstellung. Eine Unterbettbeleuchtung mit Handschalterbedienung sichert die Orientierung des Nutzers bei Nacht und lässt ihn nicht im Dunkeln tappen. Eine Komfortliegefläche, die auch noch nachträglich montierbar ist, erhöht mit 50 freischwingenden Elementen den Liegekomfort enorm und sorgt für einen äußerst angenehmen Schlaf.

Optionale optische Gestaltungskomponenten:

Neben den technischen Ergänzungen bietet BURMEIER für das Regia verschiedene Kopf- und Fußteilvarianten sowie unterschiedliche wohnliche Dekore an. Damit lässt sich das innovative Regia auch optisch ansprechend gestalten:

Kopf- und Fußteile:

Rehashop_Fuss-Kopfteil_Regia

 

Dekore:

Rehashop_Dekore_Regia 

 

Ausstattungsübersicht

Serienmäßig ist das BURMEIER Regia wie folgt ausgestattet:

  • Metall-Liegefläche: 90 x 200 cm, 4-geteilt, mit leicht zu reinigenden, robusten Metall-Lamellen
  • 2 x 2 Rollenfeststellung
  • DewertOkin 24 Volt: Verbraucht nur Strom, wenn das Bedienelement in Gebrauch ist
  • Kopf- und Fußteil Standard
  • Dekor Buche Natur
  • Inklusive Bettaufrichter
  • Teleskopierbare Seitensicherungen (TSG) beidseitig
  • Notabsenkung Batterie
  • Regia Montagevideo

Folgende Komponenten sind optional und nur gegen Aufpreis verfügbar:

Im Shop auswählbar:

  • Farbdekore: Königsahorn, Kirsche Havanna, Kirsche Edel
  • Liegefläche: Komfortliegefläche
  • Kopf- und Fußteile: Rundstollen, Prinzino, Primus, Primus Low
  • Lieferservice: inkl. Einbringung, Montage und Einweisung

Nur auf telefonische Nachfrage:

  • Verschiebbare Seitensicherungen (VSG) beidseitig
  • Unterbettbeleuchtung
  • Verschiebbarer Aufrichter
  • Mechanische Notabsenkung der Rückenlehne
  • Schaumlederbezug, nur für VSG
  • Leseleuchte
  • Trendelenburg-Handschalter, nur für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen 
  • Bettverlängerung 27 cm (TSG), 20 cm (VSG), Polsterteile zur Matratzenverlängerung lieferbar
  • Bettzeugablage
  • Wandabweisrollen, wahlweise 2 Stück / 4 Stück
  • Infusionshülse fußseitig
  • 4-Rollen-Zentralfeststellung

Sie möchten ein Pflegebett kaufen? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratungs- und Bestellhotline

Haben Sie noch Fragen zum BURMEIER Regia oder möchten Sie das Pflegebett kaufen? Gerne beraten wir Sie und nehmen Ihre Bestellung persönlich entgegen. Sie erreichen uns unter der kostenlosen Hotline 0800 888 90 80.

Produkt-Highlights
  • Bitte beachten: Lieferzeit aktuell ca. 4-5 Wochen ab Auftragseingang je nach Konfiguration
  • Das Beste, was BURMEIER zu bieten hat: Premium-Pflegebett mit innovativer Technik für ein Höchstmaß an Komfort, Sicherheit und Mobilität
  • Attraktives, wohnliches Aussehen und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • Für höchste Ansprüche im Home-Care-Bereich oder der instituionellen Pflege
  • Elektrische Höhenverstellung im Bereich 26 - 80 cm - somit auch als Niedrigbett für stark sturzgefährdete Patienten nutzbar
  • Viergeteilte Liegefläche mit vielen Verstellmöglichkeiten
  • Sichere Arbeitslast: 225 kg
  • Benutzerfreundlicher Bedienschalter
  • Größe der Liegefläche: 90 x 200 cm (Standard- und Komfortliegefläche auswählbar, außerdem verlängerbar)
  • Außenmaße: 100 x 210 cm
  • Fahrbarkeit: ja (dezente Rollenverkleidung)
  • Unterfahrbarkeit: ja
  • Leistungsstarke Elektrotechnik
  • Inklusive Bettaufrichter
  • Geteilte, leicht verstellbare Seitensicherung: Bietet Sicherheit, ohne die persönliche Freiheit des Nutzers einzuschränken
  • Wandabstandshalter: optional verfügbar
  • Verschiedene individuelle Gestaltungsmöglichkeiten: Kopf- und Fußteile, Farbdekore und Zubehör
  • Einfache Montage und Handhabung
  • Made in Germany
Technische Daten
Liegeflächengröße (BxL): 90 x 200 cm
Für Körpergewicht: bis 185 kg
Höhenverstellung: 26 - 80 cm
Unterfahrbarkeit: ja (14 cm)
Sichere Arbeitslast: 225 kg
Gewicht: ca. 130 kg
Gesamtbreite: 100 cm
Gesamtlänge: 210 cm
Eingangsspannung: 24 V DC
Schutzklasse: Schutzklasse II
Schutzart: IP X4
Elektrische Verstellung der Beinlehne: ja
Elektrische Schrägstellung der Liegefläche zur Fußtieflage: ja (bis 15 Grad)
Elektrische Verstellung der Rückenlehne: ja
Weiterführende Links zu "Pflegebett Regia"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenrezensionen

Noch nicht bewertet
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Jetzt eigene Bewertung schreiben
Als Dankeschön für Ihre Unterstützung bekommen Sie von uns für jede Produktbewertung einen 5,00€ Einkaufsgutschein, den Sie bei Ihrer nächsten Bestellung ab 50,00€ Einkaufswert einlösen können.
Kundenbewertungen für "Pflegebett Regia"
11.12.2017

Einfach empfehlenswert.

Ich bin mit dem Pflegebett ser zufrieden. Schnelle Lieferung. Super Aussehen. Durch geteilte Seitensicherung perfekter Schutz und gleichzeitig Hilfe beim Verlasen des Bettes. Spitze!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Produktvideo
Fragen & Antworten

Pflegebetten

Was ist ein Pflegebett?Burmeier_Westfalia-IV_3

Ein Pflegebett unterstützt Sie als medizinisches Hilfsmittel bei der Versorgung pflegebedürftiger Personen im Home-Care-Bereich. Im Falle einer Krankheit, einer Behinderung oder aber in hohem Alter haben Patienten spezielle Bedürfnisse – auch was ihr Bett angeht. Da es vielen Pflegebedürftigen ein wichtiges Anliegen ist, weiterhin zu Hause leben zu können, schaffen sie sich ein solches elektrisch verstellbares Bett an. Ein vollwertiges Pflegebett bietet seinen Nutzern ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort sowie eine gesunde Lagerung, doch auch die Pflegenden werden bei der Arbeit mit dem Patienten durch die vielfältigen Funktionen eines Krankenbetts unterstützt.

Welche Eigenschaften besitzt ein vollwertiges Pflegebett?

Ein gutes Pflegebett bietet zahlreiche Vorteile, die ein herkömmliches Bett kaum oder nur zum Teil erfüllt:

  • Spezielle Ausrichtung für pflegebedürftige oder alte Personen: Sitzen, Nahrungsaufnahme, Hygiene, Therapie und Lagerung im Bett möglich – wird nicht nur zum Schlafen genutzt
  • Elektrische Verstellbarkeit von Liegehöhe und Anpassung der viergeteilten Liegefläche: Nutzerkomfort und erleichtertes Arbeiten für die Pflegenden, gesunde Lagerung als Basis für guten Schlaf, Druckstellen und starker Wirbelsäulenbelastung kann vorgebeugt werden
  • Hohe Patientensicherheit ohne freiheitsberaubende Maßnahmen: bei Bedarf hochschiebbare Seitengitter schützen den Anwender vor Stürzen
  • Sichere 24-Volt-Technik: Strom fließt nur, wenn der Motor beansprucht wird, und sämtliche Kabel sind für den Patienten im Bett unerreichbar
  • Hochwertige Verarbeitung und Materialbeschaffenheit sorgen für Langlebigkeit und eine einfache Reinigung
  • Hohe Belastbarkeit: Auch für schwere Personen geeignet
  • Rollen für einfaches Verschieben, die sich für einen sicheren Stand auch bremsen lassen
  • Wohnliches Design: Das Bett wird Teil Ihres Zuhauses und passt zu Ihrer bestehenden Einrichtung

Wie funktioniert ein Pflegebett?

Ein herkömmliches Pflegebett, das die genannten Eigenschaften mitbringt, besitzt in der Regel eine elektrisch höhenverstellbare, viergeteilte Liegefläche. Elektromotoren sorgen dafür, dass sich die Liegefläche auf Knopfdruck heben oder senken lässt. In der Regel beträgt der Verstellbereich ca. 40 bis 80 cm; Niedrigbetten können sogar bis auf 20 cm herunterfahren werden. Die anpassbare Höhe dient einerseits dem Komfort des Nutzers, da sich eine individuell angenehme Ein- und Ausstiegshöhe einfach einstellen lässt. Doch auch Verwandte oder das Pflegepersonal des Nutzers werden die variable Höhe zu schätzen wissen, da sie die Verstellung nutzen können, um rückenschonend mit dem Patienten zu arbeiten.

Durch die Vierteilung der Liegefläche lassen sich bei einem Pflegebett weiterhin auch Rückenlehne und Fußteil hoch- und herunterfahren, um dem Menschen im Bett verschiedene Liege- und Sitzpositionen zu ermöglichen. Das ist vor allem hilfreich, wenn der Patient gezwungenermaßen viel Zeit im Bett verbringt. Möchte der Patient im Bett essen, lesen oder fernsehen, kann er bei verstellter Liegefläche eine angenehme Sitzposition einnehmen. Beim Empfangen von Besuchern kann der Patient im Bett weiterhin Gespräche auf Augenhöhe führen.

In der Regel sorgen zwei kleine Elektromotoren für die Verstellung der Liegefläche. Die Höhenverstellung kann technisch auf unterschiedliche Weise erfolgen: Bei Pflegebetten unterschiedet man grundsätzlich zwischen der Hubsäulen- und Scherentechnik. Während ein Hubsäulen Pflegebett zwei Hebemotoren besitzt, die sich am Kopf- und am Fußteil befinden, und dadurch ein wenig stabiler ist, besitzt ein Bett mit Scherentechnik nur einen Hebemotor, um das Untergestell hoch- oder herunterzufahren. Der Vorteil bei letzterem ist jedoch, dass das Untergestell und die Motoren – je nach Modell – optisch eher unauffällig gestaltet sind. Weiterhin liegen die Rollen unter der Liegefläche dichter zusammen, wodurch sich das Bett bei Bedarf leichter schieben lässt. Ein wenig schwieriger ist jedoch die Montage, die von zwei Personen umgesetzt werden sollte. Die Scherentechnik kommt auch bei dem BURMEIER Einlegerahmen Lippe IV zum Einsatz, mit dem sich ein handelsübliches Bett (bzw. ein handelsüblicher Bettrahmen) problemlos in ein funktionales Pflegebett aufrüsten lässt.

Pflegebett oder Seniorenbett: Wo liegen die Unterschiede?

Burmeier_RegiaViele Betroffene oder deren Angehörige sind sich zunächst unsicher, ob ein Pflegebett oder ein Seniorenbett das richtige Hilfsmittel für sie ist. Gerne fassen wir die wesentlichen Unterschiede für Sie zusammen:

Wie eingangs beschrieben, wird ein Pflegebett durch seine Eigenschaften den hohen Anforderungen des Pflegealltags gerecht. Auch erfüllt es höchste Ansprüche an Qualität und besitzt viele Funktionen, die den Nutzerkomfort verbessern und die Arbeit des Pflegepersonals erleichtern. Dank höhenverstellbarer Liegefläche, die weiterhin in verschiedene Positionen bewegt werden kann, wird ein Pflegebett nicht allein für das Schlafen genutzt. Der Patient kann sich auch am Tag mehrere Stunden im Bett aufhalten, darin essen oder fernsehen, aber auch behandelt oder gewaschen werden, wenn Krankheit oder Alter stark fortgeschritten sind und die Mobilität daher eingeschränkt ist. Neben der Motorisierung, die mit einem Handschalter bedient wird, sind auch die Rollen zum Verschieben typisch für ein Pflegebett.

Ein Seniorenbett hingegen präsentiert sich in der Regel als komfortabel gestaltetes Alltagsbett. Es besitzt keine elektrische Höhenverstellung, jedoch ist die Liegehöhe von Grund auf vergleichsweise hoch, um ein angenehmes Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. Nutzer eines Seniorenbettes gestalten ihren Alltag eigenständig und sind in ihrer Mobilität nicht besonders eingeschränkt. Das Seniorenbett sorgt als Hilfsmittel jedoch für ein wenig mehr Komfort und für

gewöhnlich verbringen die Nutzer nur die Nacht darin. Bei Bedarf kann ein manuell oder elektrisch verstellbarer Lattenrost im Bett genutzt werden, eine viergeteilte Liegefläche wie bei Pflegebetten ist eher unüblich. Daher eignet sich ein Seniorenbett kaum für eine aufwändige Pflege zu Hause. Dafür sind das Design und der Anschaffungspreis attraktiver. So finden Sie mit dem BURMEIER Relax auch ein bewährtes Bett für Senioren in unserem Sortiment.

Pflegebett Preis: Was kostet ein Pflegebett?

Burmeier_Lippe Einlegerahmen

Ein Pflegebett im unteren Preissegment ist ab circa 600€ zu haben. Auch einen Einlegerahmen, mit dem Sie Ihr herkömmliches Bett zu einem vollwertigen Pflegebett mit allen relevanten Funktionen aufrüsten können, finden Sie schon für weniger als 800€. Bei einem Mittelklasse-Pflegebett mit ansprechendem Design müssen Sie mit mehr als 1000€ rechnen. Je nach Ausstattung und individuellen Designwünschen kann der Anschaffungspreis auch die 2000€-Grenze überschreiten, wenn Sie sich für ein Top-Modell von BURMEIER entscheiden. Die hohe Qualität (Made in Germany) und die beachtliche Langlebigkeit der Betten rechtfertigt derartige Anschaffungspreise.

Die Pflegebett Kosten sind also von mehreren Faktoren abhängig. Je nach Ausrichtung des Bettes (Niedrigbett, Schwerlastbett, etc.) müssen Sie mit Unterschieden bei dem Anschaffungspreis rechnen.

Pflegebett mieten: Eine attraktive Alternative zum Kauf?

Eine kostengünstige Alternative zum Kauf ist das Mieten eines Pflegebettes, allerdings eignet sich diese Variante eher für eine temporäre Pflege. Wenn Sie sich also sicher sind, dass eine Pflege eines Angehörigen nur für eine bestimmte Zeit bevorsteht, könnten Sie ein Pflegebett mieten, beispielsweise bei Ihrem Sanitätshaus vor Ort. Im Falle einer Langzeitpflege empfiehlt es sich jedoch, ein Pflegebett zu kaufen. In beiden Fällen können Sie von Ihrer Krankenkasse unterstützt werden. Lassen Sie sich von Ihrer Kasse beraten.

Vielen Patienten ist – trotz der professionellen Reinigung – nicht wohl bei dem Gedanken, ein Pflegebett gebraucht zu kaufen oder zu mieten. Und selbst wenn Ihnen die Krankenkasse ein neues Bett zur Verfügung stellt, handelt es sich dabei meist um ein günstiges Standardmodell, das in puncto Ausstattung und Optik kaum überzeugt.

Wie bekommt man ein Pflegebett? Krankenkasse oder selbst kaufen?

Ein Pflegebett von der Krankenkasse zu bekommen, ist mit hohem Aufwand und einer langen Wartezeit verbunden. Doch meist wird ein Krankenbett schnell benötigt. Daher nutzen viele die zahlreichen Vorteile des Freiverkaufs und bestellen ein Pflegebett online, zum Beispiel bei rehashop. Das bringt zahlreiche Vorzüge:

  • Große Auswahl an attraktiven Modellen: Finden Sie das Bett, das Ihren Vorstellungen genau entspricht (Neuware und höchste Markenqualität)
  • Preisvorteile gegenüber dem stationären Handel: Pflegebett günstig kaufen – unsere attraktiven, fair kalkulierten Preise erlauben Ihnen auch die Anschaffung eines Bettes ohne die Krankenkasse
  • Risikoloser Kauf auf Rechnung möglich (Bonität vorausgesetzt)
  • Schnelle, kostenlose Lieferung: Sie erhalten Ihr Pflegebett in der Regel in zwei bis drei Werktagen (günstiger Bestellzeitpunkt vorausgesetzt)
  • Lieferung mit Aufbau und Einweisung gegen Aufpreis möglich
  • Kostenlose telefonische Beratung für Servicefragen und Bestellung

Wie finde ich das richtige Pflegebett?

Im rehashop finden Sie eine große Auswahl an Pflegebetten, die unterschiedliche Stärken besitzen. Das Produktspektrum reicht vom einfachen Seniorenbett über vollwertige elektrisch verstellbare Krankenbetten mit vielen Funktionen und praktischem Zubehör. Auch wenn Sie ein Niedrigbett, dessen Liegefläche bis auf wenige Zentimeter über den Boden gefahren werden kann, oder ein Schwerlastbett mit sehr hoher Belastbarkeit suchen, werden Sie bei uns fündig. Mit einem Einlegerahmen haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihr bereits vorhandenes Bett zu einem Pflegebett aufzurüsten, sogar bei großen Liegeflächen von 120 oder 140 cm Breite. Weitere Unterschiede zwischen den angebotenen Modellen liegen im Design, der Ausstattung und den individuellen Konfigurationsmöglichkeiten. In unserem Pflegebetten Ratgeber haben wir für Sie weitere interessante Infos zusammengefasst. Natürlich steht Ihnen auch hier unser telefonisches Beratungsangebot unter 0800 888 90 80 kostenlos zur Verfügung. Gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen und nehmen Ihre Bestellung persönlich entgegen, wenn Sie ein Pflegebett kaufen möchten.

Wenn Sie sich alleine auf die Suche machen möchten, sollten Sie Augenmerk auf die folgenden Punkte legen:Icons-FAQ

Icons-FAQ

  • Pflegebett Maße: Bitte prüfen Sie vor Bestellung, ob das Platzangebot bei Ihnen für die Maße des Bettes ausreicht. Wenn das Krankenbett auch von Raum zu Raum geschoben werden soll, müssen die Türen ebenfalls eine sehr großzügige Breite aufweisen.
  • Größe der Liegefläche: Die Liegeflächengröße nimmt natürlich direkten Einfluss auf die Abmessungen Ihres Bettes. Für gewöhnlich müssen Sie 5 bis 10 cm zum Liegeflächenmaß addieren, um die Außenmaße des Bettes zu erhalten. (Diese finden sich aber auch bei den technischen Daten in den Produktbeschreibungen in unserem Pflegebetten Shop. Neben dem Platzangebot im Raum sollte auch das Platzangebot des Nutzers eine Rolle spielen. Viele Modelle sind mit unterschiedlich breiten Liegeflächen verfügbar: Die gängigsten Maße für eine Pflegebett Liegefläche belaufen sich auf 80 x 200 cm, 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm. Oftmals sind aber auch breitere und längere Sondergrößen erhältlich, um großgewachsenen und beleibten Personen Komfort zu bieten. Oder aber Sie besitzen bereits eine geeignete Matratze, die Sie in Kombination mit dem neuen Bett nutzen möchten. Hier sollte das Pflegebett in Blick auf die Matratzen Maße ausgewählt werden. (Grundsätzlich gilt: Gehen Sie bei der Wahl der Größe immer 1 zu 1, sprich 90 x 200 cm Matratze für eine 90 x 200 cm Liegefläche.)
  • Sichere Arbeitslast: Bei den technischen Daten eines Pflegebettes finden Sie in den meisten Fällen Angaben zur sicheren Arbeitslast bzw. zur maximalen Belastbarkeit des Bettes. Für besonders schwere Patienten sollte ein Schwerlastbett in Erwägung gezogen werden.
  • Wohnliche Optik: Die Optik betreffend sollte man seinen persönlichen Geschmack nicht vernachlässigen, da man sich schließlich in seinem Pflegebett auch wohl fühlen sollte. Modelle, die optisch stark an ein Krankenhausbett erinnern, sind eher unbeliebt. Vielen Nutzern ist weiterhin wichtig, dass sich das Bett gut in die bestehende Einrichtung einfügt.
  • Ausstattung und Pflegebett Zubehör: Wünschen Sie sich für Ihr Pflegebett eine Komfortliegefläche, ein Tablett zum Essen im Bett, eine Leselampe oder eine Aufstehhilfe? Diese und zahlreiche weitere Ausstattungsmerkmale sind bei verschiedenen Modellen serienmäßig oder optional gegen Aufpreis erhältlich. Verschaffen Sie sich einfach einen Überblick! Sie finden ein bestimmtes Pflegebett Zubehörteil nicht in unserem Online-Shop, rufen Sie uns einfach an: 0800 888 90 80.
  • Wahl des Lieferservice: Im folgenden Abschnitt haben wir für Sie zusammengefasst, welche Liefervarianten Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie Ihr neues Pflegebett online bei rehashop bestellen.

Wer liefert ein Pflegebett?

Wenn Sie ein Pflegebett von BURMEIER oder AKS im rehashop bestellen, wird das gewünschte Modell direkt vom Hersteller an Sie verschickt, um schnellstmögliche Lieferzeiten sicherzustellen. Aufgrund von Größe und Gewicht eines Pflegebetts kümmert sich eine Spedition um den Versand. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Lieferoptionen, die Sie bei Ihrer Bestellung – egal, ob im Online-Shop oder persönlich am Telefon – mit angeben können.

Wie wird ein Pflegebett geliefert?

Wenn Sie ein Pflegebett oder einen Einlegerahmen bei rehashop kaufen möchten, haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen zwei Liefervarianten:

  1. Die kostenlose Standardlieferung erfolgt in zwei bis drei Werktagen per Spedition „frei Bordsteinkante“. Das bedeutet, dass Sie das Bett eigenständig in Ihr Haus oder in Ihre Wohnung befördern und dort montieren müssen. Die Spedition kontaktiert Sie vorab telefonisch, um mit Ihnen einen Liefertermin auszumachen. In der Regel besteht ein Pflegebett aus mehreren vormontierten Einzelteilen, welche auf einer Lagerhilfe fixiert angeliefert werden. Je nach Modell kann ein Bett auch in mehreren großen Kartons geliefert werden. So ist es Ihnen auch möglich, die Verpackungsmaterialien auf der Straße zu entfernen und die einzelnen Komponenten separat an den Bestimmungsort des Bettes zu befördern. Die Montage des Pflegebettes ist in der beiliegenden Gebrauchsanweisung genau beschrieben und sollte von zwei Personen übernommen werden. Die meisten Modelle sind komplett werkzeuglos aufzubauen.
  2. Alternativ können Sie Ihr Pflegebett mit Aufbauservice bestellen, wodurch sich die Lieferzeit auf ca. zwei bis drei Wochen beläuft. Auch hier werden Sie von unseren Partnern im Vorfeld telefonisch über den genauen Liefertermin informiert. Gegen Aufpreis befördert unser Aufbauteam Ihr Bett dann an den gewünschten Platz und montiert es fachgerecht und schnell. Weiterhin erhalten Sie eine kurze Einweisung in die Funktionen des Bettes. Sie haben noch ein altes Bett, das abgebaut und entsorgt werden muss? Kein Problem! Auch darum kann sich unser Aufbauteam kümmern. Bitte besprechen Sie dazu die Einzelheiten bei Ihrer telefonischen Bestellung mit unseren Fachberatern! Gerne beantworten wir Ihnen auch weitere Fragen persönlich. Sie erreichen uns unter 0800 888 90 80.

Pflegebett: Welche Matratze passt zu meinem Bett?

Pflegematratze

Auch bei der Wahl der passenden Pflegebett Matratze für ein Pflegebett gibt es Einiges zu beachten. Im ersten Schritt gilt: Ein hochwertiges Bett sollte mit einer ebenso hochwertigen Pflegematratze kombiniert werden, um dem Anwender

eine komfortable Lagerung und einen guten Schlaf zu ermöglichen. Bei der Wahl eines Modells muss aber auch Rücksicht auf den Zustand und das Gewicht des Patienten Rücksicht genommen werden. Ist der Nutzer zwar alt, aber weitestgehend gesund und eigenständig, verbringt er lediglich die Nächte im Bett und nutzt dessen Verstellmöglichkeiten, um bequem ein- und auszusteigen oder um sich ohne eigene Anstrengung aufzurichten. Für diese Zwecke eignet sich eine herkömmliche Kaltschaummatratze oder eine Standard-Pflegematratze. Hier sind üblicherweise verschiedene Härtegrade und Matratzen in unterschiedlichen Höhen verfügbar, um die vom Nutzer gewünschten Komfortansprüche erfüllen zu können. Verbringt ein Patient mehr Zeit im Bett, besteht die Gefahr des Wundliegens und so ist eine Anti-Dekubitus-Matratze zur Prophylaxe oder Therapie zu empfehlen. Derartige Matratzen sind besonders druckentlastend und atmungsaktiv, um einem Wundliegen und schmerzhaften Druckstellen vorzubeugen. Natürlich gibt es auch Zubehör für Inkontinenz-Patienten.

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Pflegebett Matratzen für unterschiedliche Ansprüche. Informieren Sie sich in den Produktbeschreibungen über die Eigenschaften unserer Pflegematratzen und nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie sich unsicher sein sollten oder noch offene Fragen haben.

Pflegebetten Hersteller

BURMEIER Pflegebetten: Qualität made in Germany

burmeierIn Deutschland ist BURMEIER ohne Zweifel der renommierteste und erfolgreichste Pflegebetten Hersteller. Die Produkte des Marktführers mit Sitz im ostwestfälischen Lage/Lippe überzeugen durch Ihre Sicherheit, Qualität und Langlebigkeit sowie attraktive Designs. Als Tochtergesellschaft der STIEGELMEYER Gruppe blickt man im Unternehmen auf mehr als 100 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Produkten für pflegebedürftigen Menschen und deren pflegenden Angehörigen zurück. Neben einer großen Vielfalt an innovativen Pflegebetten umfasst das Produktsortiment dafür auch weitere Pflegemöbel wie praktische, wohnliche Nachttische oder Betttische. rehahop ist langjähriger BURMEIER Händler, dem Sie vertrauen können.

Die BURMEIER Vorteile

BURMEIER bietet für jeden Bedarfsfall das richtige Pflegebett. Dank einer großen Modellvielfalt und zahlreichen Varianten sowie umfangreichem optionalem Pflegebett Zubehör kann für jeden Patienten eine passende Lösung angeboten werden. Die Pflegebetten von BURMEIER erfüllen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards nach den Normen der DIN EN 60601-2-52:2010-12 und IEC 60601-2-52:2009-12. Jedes Pflegebett, das in der werkseigenen Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung entstammt und aus hochwertigsten Materialien gefertigt wird, wird von unabhängigen Instituten geprüft, um die hohen Ansprüche an Wertigkeit und Langlebigkeit sicherzustellen – und das bei einem fairen Preis.

AKS: Günstige Pflegebetten für Zuhause

aksftT4H89u3TYZeAuch der Hersteller AKS setzt bei seinen Pflegebetten wie dem im rehashop angebotenen Modell L4 ebenfalls auf hohe Qualität zu einem günstigen Preis. Das Bett verspricht ein leichtes Handling sowie ein geringes Eigengewicht und ist dazu sicher und komfortabel. Durch die Erfüllung der EN 60601-2-52:2010 werden auch alle relevanten Qualitätsstandards für Pflegebetten erfüllt. Dank der Hilfsmittelnummer ist das AKS L4 das ideale Fallpausschalenbett.

Wie wird ein Pflegebett montiert?bett-aufbauen

Die meisten Pflegebetten aus dem Hause BURMEIER sind werkzeuglos zu montieren. Oftmals kann der Aufbau von nur einer Person bewältigt werden, allerdings empfehlen wir, die Montage der Einfachheit halber zu zweit vorzunehmen, da einzelne Teile unhandlich und schwer sind. Halten Sie sich grundsätzlich genau an die Montageanleitung. Stellen Sie sicher, dass alle Verstellschrauben festgezogen sind und die Steckverbindungen bei der Elektronik richtig sitzen, da hier eine häufige Ursache von Funktionsstörungen liegt. Die Kabel für die Motoren sowie auch der Bedienschalter sind so unter dem Gestell zu führen, dass sie nicht von beweglichen Teilen eingequetscht werden können. Weiterhin sollten sämtliche Verpackungsmaterialien und Schutzfolien entfernt werden. Achten Sie beim Anschluss an das Stromnetzwerk noch darauf, dass die kleine grüne Diode am Netzteil leuchtet.

Haben Sie Probleme bei der Montage Ihres Bettes? Im Download-Bereich der BURMEIER Website finden hilfreiche Aufbauvideos für das Pflegebett Dali II und den Einlegerahmen Lippe IV, die Ihnen sicher weiterhelfen. Alternativ oder ergänzend können Sie sich ein Montagevideo auf unserem YouTube-Kanal anschauen. Allen, die sich nicht zutrauen, ein Pflegebett alleine aufzubauen, sollten von unserem optionalen Aufbauangebot Gebrauch machen.

Was tun bei einem Defekt? Die häufigsten Fehlerquellen

Wie schon erwähnt, hängen viele Fehler, die bei einem Pflegebett auftreten können, mit einer fehlerhaften Montage zusammen. Sollte die Verstellung von Liegefläche oder Liegehöhe nicht mehr funktionieren, empfiehlt es sich zunächst, sämtliche Steckverbindungen der Elektronik zu überprüfen. Wurden die Stecker beim Aufbau des Bettes nicht richtig eingesteckt und gesichert, können sie sich leicht lösen, beispielsweise wenn unter dem Bett gestaubsaugt wird. Auch die Leuchtdiode, die Sie am Netzteil zu finden ist, kann Auskunft über die korrekte Vernetzung geben. Mithilfe der Diode können Sie außerdem prüfen, ob die Steckdose überhaupt Strom liefert.

Für den Fall, dass sich die Liegefläche trotz intakter Steckverbindungen nicht bewegen lässt, kann das an der Thermosicherung liegen, die bei den Betten von BURMEIER mit den Motoren verbunden ist. Diese schützt die Elektronik zuverlässig gegen Überhitzung. War beispielsweise Ihr Enkel zu Besuch und hat auf dem Bett gespielt, es mehrmals hoch- und heruntergefahren? Vielleicht sind die Motoren daher zu warmgelaufen und die Temperatursicherung verhindert den weiteren Betrieb, bis die Motoren wieder auf eine unbedenkliche Temperatur absinken. Warten Sie erst einmal eine Viertelstunde ab und probieren Sie im Anschluss noch einmal.

Wenn die Liegefläche während der Verstellung am Kopf- oder Fußteil zu starker Belastung ausgesetzt wird, kann es sein, dass die Kraft des Motors nicht ausreicht oder sich sogar Teile verbiegen. Aus diesem Grund sollten Sie die Verstellung des Bettes nur vornehmen, wenn Sie sich gar nicht im Bett befinden oder aber sich mittig auf der Liegefläche liegend positioniert haben. Unter keinen Umständen sollten Sie sich mit Ihrem ganzen Körpergewicht auf das Kopf- oder Fußteil setzen und es per Handschalter hochfahren lassen. Einen defekten Motor können Sie übrigens problemlos selbst austauschen, da es sich in der Regel um einzelne Steckmodule handelt.

Lassen sich einzelne Teile der Liegefläche verstellen, liegt vielleicht ein Motor-, Kabel- oder Handschalterdefekt vor. Versuchen Sie den Anschluss des defekt vermuteten Motors einfach umzustecken. Bewegt sich die Liegefläche (probieren Sie sämtliche Knöpfe am Handschalter aus) trotzdem nicht, ist der Motor vermutlich kaputt. Sollte sich gar keine Bewegung oder Höhenverstellung mehr ansteuern lassen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Kabel, das sämtliche Motoren mit Strom versorgt, oder der Bedienschalter beschädigt ist. Hier muss dann auch ein Austausch vorgenommen werden.

Weitere Maßnahmen, die Sie bei Störungen vornehmen können, sind auch in der Bedienungsanleitung Ihres Bettes für Sie zusammengefasst.

Telefonische Beratung und Service rund ums Pflegebett von rehashop

Sie haben noch offene Fragen rund um das Thema Pflegebett? Sie möchten ein Pflegebett kaufen und benötigen eine Beratung? Auch bei Servicefragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Seite. Sie erreichen uns unter der kostenlosen Hotline 0800 888 90 80.

Ihr Reha-Fachhändler seit 2003
Markenprodukte zu Top-Preisen
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand
Gratis Versand ab 100 €
Top-Fachberatung
0800 888 90 80
Montag - Freitags
09:00 - 18:00 Uhr