REHASENSE Indoor Rollator Pixel

159,- € 199,- € (20,1% gespart)

inkl. MwSt.

 
Lieferzeit:  24-48 Stunden*
 
kostenlose Lieferung

Farbe:

  • PRBRL700
Indoor Rollator REHASENSE Pixel: Wendige Gehhilfe für den Innenbereich Der Pixel von REHASENSE... mehr

Produktinformationen "Indoor Rollator Pixel"

Indoor Rollator REHASENSE Pixel: Wendige Gehhilfe für den Innenbereich

Der Pixel von REHASENSE überzeugt als leichter Rollator für die Wohnung durch sein attraktives Design und die besonders wendigen Fahreigenschaften. Der Indoor Rollator ist für alle Personen gedacht, die sich ihre Eigenständigkeit zu Hause bewahren möchten, aber Probleme mit dem autonomen Gehen haben. Hier bietet der Pixel zuverlässigen und sicheren Halt und unterstützt Sie als Transport- und Gehhilfe im Alltag. Der Wohnraumrollator ist dazu klappbar und bietet mit zwei Taschen und dem Tablett viel Stauraum für Ihre persönlichen Gegenstände und auch Speisen, die Sie von Zimmer zu Zimmer befördern möchten. Die nutzerfreundliche Bedienung und das geringe Gewicht des Rollators machen die Handhabung und den täglichen Gebrauch äußerst simpel.

Multifunktionaler Rollator für den Innenbereich: Geringes Gewicht und viel Stauraum

Der Rollator Pixel von REHASENSE besitzt einen schlanken Rahmen aus Aluminium, was die Gehhilfe bei einem geringen Eigengewicht dennoch sehr stabil macht. Mit nur 5,2 kg (inkl. Tablett und Tasche) gehört der Pixel übrigens zu den leichtesten Wohnraum Rollatoren auf dem Markt. Die maximale Gewichtsbelastung von 110 kg spricht jedoch für die hohe Widerstandsfähigkeit des Rollators. Seine flexiblen Vorderräder und die Rollator Maße, die durch die schmale Breite bestechen, sorgen für eine hohe Wendigkeit und dass sich der Pixel auch bei geringem Platzangebot passgenau manövrieren lässt. Mit einer Breite von nur 54 cm kommen Sie auch problemlos durch enge Türen in Ihrem Zuhause. Die im Rahmen integrierte Radgabel der Hinterräder bewahrt Sie vor dem Steckenbleiben beim Durchfahren von Türen und schützen Ihre Möbel vor Kratzern.
Der Pixel Rollator verfügt nicht nur über einen waschbaren Textilkorb, der viel Stauraum bietet und sich leicht ein- und aushängen lässt, auch die kleine offene Netztasche, die sich am Schiebegriff befindet, erweist sich als praktisch. Darin lassen sich Ihr Smartphone, Ihre Brille, Medikamente oder ähnliches für Sie griffbereit deponieren. Das spülmaschinenfeste Tablett eignet sich ideal für den Transport von Speisen.

Vielseitig einsetzbar und leicht zu falten

Der Indoor Rollator REHASENSE Pixel verfügt über einen bequem gepolsterten Griff, der im Bereich 86 bis 95 cm fünfstufig höhenverstellbar ist, wobei die Anpassung mithilfe von einer nutzerfreundlichen Sterngriffschraube erfolgt. Vom Griff aus ist die durchgehende Bremse problemlos zu erreichen, mit der Sie die Gehhilfe sicher abbremsen können. Wird der Bremsgriff nach unten gedrückt anstatt nach oben gezogen, betätigen Sie die Parkbremse. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Rollator ungewollt wegrollt. So lässt sich der Wohnraumrollator auch einfach an einen Stuhl, Ihr Sofa oder Ihr Bett heranschieben und dient Ihnen als Beistelltisch. Im Fahrbetrieb sorgt die PU-Softbereifung für hohen Komfort und auch Sicherheit auf glatten Böden. Wenn der Indoor Rollator nicht genutzt oder transportiert werden soll, kommt Ihnen der praktische Klappmechanismus zugute, mit dem sich der REHASENSE Pixel auf platzsparende Maße falten lässt. Dazu wird die Faltsicherung per Knopfdruck gelöst und die flexible Korb- und Tabletthalterung umgeklappt. Nun können Sie den Rahmen des Rollators falten. Die Faltmaße betragen 91 x 54 x 27 cm (H x B x L).

In drei Farbvarianten und Rollator Zubehör verfügbar

Der Rollator Pixel von REHASENSE ist in drei attraktiven Farbvarianten erhältlich: Neben Schwarz-Weiß stehen auch Toffee-Braun und Schwarz-Champagne zur Auswahl. So können Sie Ihren Wohnraumrollator passend zu Ihrer Einrichtung auswählen. Auch steht für Sie praktisches Rollator Zubehör bereit: Bestellen Sie für den Pixel einen optionalen Stockhalter, eine Netztasche mit Reißverschluss oder eine passende Antirutschmatte für das Tablett gleich mit.

 

Produkt-Highlights
  • Preisgünstige Rollator-Rollstuhl-Kombination
  • Sowohl als Rollator als auch als Rollstuhl nutzbar: einfacher Umbau in wenigen Handgriffen
  • Geringes Eigengewicht von 9,3 kg
  • Klappbar: Lässt sich schnell auf kleine Maße zusammenfalten und platzsparend verstauen
  • Bequeme Sitzfläche und Rückenlehne
  • Schiebegriffe höhenverstellbar: 85 bis 98 cm
  • Große, weiche Gummireifen für angenehmes Fahren
  • Zuverlässiges Bremssystem
  • Als Transportstuhl bis 80 kg belastbar
  • Als Rollator belastbar bis 125 kg
  • Schwenkbarer Rückengurt
  • Abnehmbare und wegschwenkbare Fußstützen
  • Inkl. Einkaufstasche
Technische Daten
Rahmenfarbe: blau
Gewicht: 9,3 kg
Sitzfläche: 45 x 31 cm
Gesamtbreite: 67 cm
Gesamtlänge: 70 cm
Sitzhöhe: 56 cm
Durchmesser Vorderrad: 20 cm
Durchmesser Hinterrad: 20 cm
Breite zwischen den Handgriffen: 48,5 cm
Höhe der Handgriffe (verstellbar): 85 - 98 cm
Für Körpergewicht: bis 125 kg
Weiterführende Links zu "Indoor Rollator Pixel"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenrezensionen

Noch nicht bewertet
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Jetzt eigene Bewertung schreiben
Als Dankeschön für Ihre Unterstützung bekommen Sie von uns für jede Produktbewertung einen 5,00€ Einkaufsgutschein, den Sie bei Ihrer nächsten Bestellung ab 50,00€ Einkaufswert einlösen können.
Kundenbewertungen für "Indoor Rollator Pixel"
08.05.2018

Prima Versand, sehr schnelle Abwicklung, bzw. Lieferung.

Ein sehr schöner Rollator. Dies war ein Geschenk und es ist beim Benutzer sehr gut angekommen.

12.01.2018

Ausgezeichneter Rollator, sehr leicht und auch sehr gut zu steuern.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen & Antworten

Rollator

Was ist ein Rollator?

Ein Rollator ist eine Gehhilfe für alle Personen, denen das autonome Laufen alters- oder krankheitsbedingt schwerfällt. Dieser praktische Gehwagen mit Sitz zählt zu den bekanntesten und wichtigsten Hilfsmitteln für Senioren und Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit oder Behinderung. Betroffenen bietet ein Rollator ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit beim Laufen. Auf diese Weise stellt er Ihre Mobilität und Eigenständigkeit im Alltag sicher. Kein Wunder, dass der Rollator großer Beliebtheit erfreut und seit einigen Jahren ununterbrochen auf Erfolgskurs ist. Allein in Deutschland sind täglich über drei Millionen Menschen mit ein solchen Gehwagen unterwegs.

Wie ist ein Rollator aufgebaut?

Wie sieht ein Rollator aus? Grundsätzlich besteht ein herkömmlicher Rollator aus einem Gestell, das auf zwei beweglichen Vorderrädern und zwei festen Hinterrädern mithilfe von zwei höhenverstellbaren Schiebegriffen bewegt werden kann. Von den Handgriffen aus erreicht man mühelos die Hebel der Bremsen, mit denen man die Gehgeschwindigkeit zuverlässig regulieren und den Gehwagen anhalten und dank der Parkbremse sogar an einer bestimmten Stelle festsetzen kann. Zwischen den beiden Handgriffen finden sich die Querverstrebungen des Rahmens sowie eine Sitzmöglichkeit, teils mit Rückenlehne, und außerdem ein Korb oder eine Tasche für persönliche Gegenstände und Einkäufe. Je nach Modell weisen Rollatoren noch verschiedene Besonderheiten (wie zum Beispiel einen Faltmechanismus) oder spezielle Ausstattungsmerkmale auf.

verschiedene Rollatoren

Welche Rollator Modelle gibt es und wo liegen die Unterschiede?

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Bandbreite der auf dem Markt erhältlichen Rollator Modelle. Gerne fassen wir für Sie zusammen, wo die Stärken der verschiedenen Typen liegen. Bitte beachten Sie, dass es bei den angegebenen Kategorien auch zu Mischformen kommt:

Standardrollator: Ein günstiger Standardrollator („Kassen Rollator“) besitzt meistens ein Gestell aus Stahl, wodurch das Rollator Gewicht bei etwa 10 bis 12 kg liegt. Allerdings spricht der niedrige Preis und die Robustheit für ein solches Rollator Modell.

Leichtgewichtrollator: Mehr Komfort im Alltag und eine erleichterte Handhabung bietet ein Leichtgewichtrollator. Hier besteht das Gestell in der Regel aus Aluminium. Das bringt Vorteile in puncto Gewicht, ohne dabei die Abstriche bei der Stabilität hinnehmen zu müssen. So genießen Sie mit einem leichten Rollator ein angenehmeres und zugleich sicheres Fahrgefühl.

Carbon Rollator: Carbon Rollatoren gelten als die leichtesten Gehwagen auf dem Markt. Mit einem Rahmen aus Kohlenstofffasern wird ein sehr geringes Rollator Gewicht erreicht, das bei manchen Modellen nur etwa 5 kg oder weniger beträgt. Entsprechend simpel gestaltet sich dadurch auch die Handhabung.

Faltbarer Rollator: Hohe Flexibilität verspricht ein klappbarer Rollator. Ist ein Rollator leicht faltbar, lässt er sich sehr platzsparend verstauen und transportieren. So ist ein Modell mit Faltmechanismus sinnvoll, wenn Sie mit Ihrer Gehhilfe oft unterwegs sind und diese zum Beispiel im Kofferraum Ihres Autos mitnehmen möchten.

Indoor Rollator: Ein Indoor Rollator ist speziell für die Nutzung in Innenräumen konzipiert. Meist ist ein solcher Rollator schmal, damit Sie damit auch ohne Probleme durch engere Türen kommen und die Gehhilfe auch bei geringem Platzangebot gut manövrieren können. Anstelle einer Sitzfläche verfügt ein Innenraum Rollator in den meisten Fällen über eine Tasche und ein Tablett, auf dem sich beispielsweise Speisen von Raum zu Raum transportieren lassen.

Outdoor Rollator: Grundsätzlich können Sie die meisten herkömmlichen Rollatoren gleichermaßen im Innen- und Außenbereich nutzen. Wenn Sie aber gerne in der Natur und abseits befestigter Wege spazieren möchten, empfiehlt sich ein Outdoor Rollator. Mit sehr großen, weichen Profilreifen sind Sie auch in unwegsamen Gelände komfortabel und sicher unterwegs.

Einkaufsrollator: Mit einem speziellen Einkaufsrollator können Sie Ihre Einkäufe bequem nach Hause transportieren. Ein Shopping Rollator bietet Ihnen aber nicht nur eine große Tasche, sondern auch Sicherheit beim Laufen.

Reiserollator: Für alle, die auch im Urlaub nicht auf Ihre Gehhilfe verzichten möchten oder können, empfiehlt sich ein Reiserollator. Die verfügen in meist über einen besonderen Faltmechanismus, mit dem sich die Rollator Maße auf ein Minimum reduzieren lassen. Damit passt diese leichte Mobilitätshilfe auch problemlos ins Handgepäck.

Rollator-Rollstuhl-Kombination: Wenn Sie einen Rollator suchen, der bei Bedarf auch als Rollstuhl genutzt werden kann, sollten Sie sich für einen Rollator entscheiden, der sich mit wenigen Handgriffen zum Transportrollstuhl umbauen lässt. Es stehen mehrere 2 in 1 Rollator Rollstuhl Kombinationen zur Verfügung.

Welcher Rollator ist der richtige für mich?

Sie haben Probleme, sich für ein bestimmtes Rollator Modell zu entscheiden? Lesen Sie weiter, werfen Sie auch einen Blick auf unseren Rollator Ratgeber oder nutzen Sie unsere kostenlose Beratungs- und Bestellhotline 0800 888 90 80. Gerne unterstützen unsere erfahrenen Fachberater Sie persönlich dabei, den Rollator zu finden, der am besten zu Ihnen passt.

Rollator Preis: Was kostet ein Rollator?

Der Rollator Preis wird von der Wertigkeit, der Funktionalität und der Ausstattung der Gehhilfe bestimmt. Günstige Standardrollatoren sind schon ab unter 50€ zu haben. Wer sich aber einen komfortableren Leichtgewichtrollator anschaffen möchte, muss mit bis zu 100€ oder mehr rechnen. Höchste Markenqualität, attraktive Designs und spezielle Komfort- und Sicherheitslösungen dürfen Sie bei den Top-Modellen, die im Bereich 200 bis 450 € angesiedelt sind, erwarten.

Was wiegt ein Rollator?leichter Rollator

Bei unterschiedlichen Rollator Ausführungen variiert natürlich nicht nur der Rollator Preis, auch das Gewicht der Gehhilfen: Die Modelle im unteren Preissegment, auch „Kassen Rollatoren“ genannt, besitzen zumeist einen Rahmen aus Stahl und wiegen dadurch etwa 10 bis 12 Kilogramm. Zwar sind Stahl Rollatoren sehr stabil und robust, die Handhabung im Alltag ist jedoch nicht für alle Senioren leicht zu bewältigen, vor allem wenn es um das Überwinden von Hindernissen wie Treppen o.ä. geht. Das Hochheben und Transportieren eines solchen Modells kann sich durchaus schwierig gestalten – und dazu muss nicht einmal der Korb voll beladen sein. Mittelklasse Standard Rollatoren (oder auch Leichtgewichtrollatoren) sind durch ihre Aluminium-Rahmen deutlich leichter, ohne dabei Abstriche in puncto Stabilität oder Ausstattung hinnehmen zu müssen. Hier bewegt sich das Rollator Gewicht im Bereich von etwa 7 bis 9 kg. Für alle, die es noch leichter möchten, kommt nur noch ein Carbon Rollator in Frage, die sich im oberen Preissegment ansiedeln. Diese Rollator Leichtgewichte bringen nur etwa 5 kg oder sogar weniger auf die Waage. Entsprechend leicht geht Ihnen auch die Nutzung von der Hand und das Fahrgefühl ist überaus angenehm. Die Kohlenstofffasern, die bei den High-Tech Gehhilfen zum Einsatz kommen, überzeugen durch ihre Festigkeit und Steifigkeit bei geringem Gewicht.

Wie ermittelt man die benötigte Rollator Sitzbreite?

Da die meisten Rollatoren über eine Sitzfläche verfügen, auf der Sie für eine Pause Platz nehmen können, ist die Sitzbreite ein wichtiges Maß, das Sie bei der Wahl eines Modells beachten sollten. Die für Sie benötigte Sitzbreite lässt sich einfach ermitteln: Setzen Sie sich dazu einfach auf einen Stuhl oder auf Ihr Sofa und messen Sie die Gesäßbreite auf Hüfthöhe. Auf den ermittelten Wert sollten Sie noch etwa 5 cm aufschlagen, um die für Sie ideale Sitzbreite auszumachen. Ist Ihre persönliche Sitzbreite geringer als die Sitzbreite des Rollators, ist das natürlich kein Problem, da Sie ausreichend Platz auf der Sitzfläche haben. Sollte die im rehashop angegebene Rollator Sitzbreite eines bestimmten Modells geringer ausfallen als der von Ihnen gemessene Wert, ist vom Kauf dieser Gehhilfe abzuraten. Selbstverständlich finden Sie in unserem umfangreichen Sortiment auch Rollatoren für beleibte Personen, die besonders stabil sind und über einen sehr breiten Sitz verfügen.

Wie stelle ich die Handgriffe meines Rollators in der richtigen Höhe ein?

rollator höhenverstellung

Um die individuelle Höhe der Schiebgriffe an Ihrem Rollator einzustellen, treten Sie an den Gehwagen heran und positionieren Sie sich aufrechtstehend, mit hängenden Armen zwischen den Hinterrädern der Gehhilfe. Machen Sie nun die Höhe Ihrer Handgelenke aus. In genau dieser Position sind die Handgriffe nun festzusetzen. Lösen Sie die Arretierung und bewegen Sie die Handgriffe in die richtige Höhe, bevor Sie diese wieder fixieren. Je nach Modell unterscheidet sich hier die technische Umsetzung: Ob Verstellschraube, Schnappverschluss o.ä. – werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres Rollators, wenn Sie sich unsicher sind. Meist gestaltet sich die Verstellung aber nutzerfreundlich und ist selbsterklärend.

Sind die Schiebegriffe Ihrer Gehhilfe nicht richtig eingestellt, können Schulter- und auch Rückenschmerzen die Folge sein. Bitte beachten Sie auch, sich nicht allzu stark auf die Griffe aufzustützen, sondern diese eher zur Stabilisierung Ihres Ganges zu nutzen.

Wenn Sie nicht sicher sind, welches Modell für Ihre Körpergröße geeignet ist, werfen Sie bitte einen Blick in die Produktbeschreibungen oder Produktdatenblätter. Dort sind für die meisten Rollatoren Körpergrößenempfehlungen angegeben.

Welcher Rollator eignet sich für meine Körpergröße?

Wie schon erwähnt, lässt sich die Höhe der Rollatorgriffe problemlos individuell für Ihre Körpergröße anpassen. Die höhenverstellbaren Griffe gehören bei allen im Rehashop angebotenen Modellen zur Grundausstattung. In den Produktbeschreibungen finden Sie stets Informationen zu dem Höhenverstellungsbereich und oftmals auch Empfehlungen, für welche Körpergrößen sich der jeweilige Rollator eignet. Viele Rollatoren sind weiterhin in unterschiedlichen Größen erhältlich, sodass Sie ganz sicher ein geeignetes Modell für sich finden. Rollatoren für große Personen sind ebenso verfügbar wie spezielle Rollatoren für kleine Personen.

Ein weiteres Rollator Maß, das Sie bei der Wahl Ihrer Gehhilfe zusätzlich im Auge behalten sollten, ist das der Sitzhöhe. Auch diese ist in den Produktbeschreibungen stets mit angegeben. Die Sitzhöhe beschreibt den Abstand der Sitzfläche zum Boden. Wenn Sie für eine kurze Verschnaufpause auf dem Rollator Platz nehmen, sollte sich die Sitzfläche in einer für Sie angenehmen Höhe befinden, damit Sie sich mühelos hinsetzen und auch problemlos wieder aufstehen können. Es ist nicht von Vorteil, wenn Ihre Beine während des Sitzens in der Luft baumeln, da Ihnen dadurch unter Umständen der richtige Halt fehlt. Andererseits erschwert Ihnen eine zu niedrige Sitzhöhe das Aufstehen.

Rollator Räder: Welche Bereifung eignet sich für welchen Einsatzbereich?Rollator räder

Kleine und schmale Rollator Räder haben den Vorteil hoher Wendigkeit und eignen sich daher bestens für Innenräume, in denen Sie glatte Böden mit wenigen Hindernissen vorfinden. Im Außenbereich ist ein Rollator mit kleinen Reifen dagegen sehr unkomfortabel und daher nicht zu empfehlen. Je größer die Räder, desto besser die Fahreigenschaften im Außenbereich. Auch das Überwinden von Unebenheiten gestaltet sich bequemer. Einzelne Rollator Modelle bei Rehashop besitzen dafür sogar gefederte Vorderräder.

Üblicherweise bestehen Rollator Räder aus Vollgummi, was sie robust und pannensicher macht, ohne in puncto Komfort Abstriche hinnehmen zu müssen, da Stöße des Bodens effektiv abgefangen werden. Ein Rollator mit Luftbereifung ist hingegen auf dem Markt kaum noch zu finden.

Richtig Laufen mit Rollator: Wie funktioniert das?

Bitte beachten Sie zunächst, dass die Höhe der Handgriffe Ihres Rollators richtig eingestellt ist. Weiterhin ist für einen korrekten, aufrechten Gang wichtig, nicht hinter den Hinterrädern, sondern zwischen diesen zu laufen. Denn je größer der Abstand von Ihrem Körper und der Gehhilfe ist, desto höher ist das Sturzrisiko. Auch sorgen Sie, wenn Sie den Rollator zu weit vor sich schieben dafür, dass Sie Ihren Rücken zu stark beugen. Auf Dauer kann das Rückenschmerzen zur Folge haben.

Der Rollator dient der Stabilisation des Körpers bei der Fortbewegung. Entsprechend wichtig ist das richtige Laufen mit dem Rollator, um die Stabilität nicht zu verlieren und Stürze zu vermeiden.

Wie überwinde ich mit dem Rollator ein Hindernis?

Die meisten Rollatoren verfügen längst über eine serienmäßige Ankipphilfe. Die Ankipphilfe befindet sich als eine Verlängerung des Rahmens an den Hinterrädern. Um damit eine Barriere zu überwinden, fahren Sie an das Hindernis heran und treten Sie mit einem Ihrer Füße auf die Ankipphilfe. Dadurch heben sich die Vorderräder des Rollators nach oben. Nun können Sie den Rollator über das Hindernis fahren.
Bitte beachten Sie: Die Voraussetzung für die Nutzung der Rollator Ankipphilfe sollte ein sicherer Stand sein. Sollten Sie also Probleme mit dem Gleichgewicht haben, sollten Sie besonders vorsichtig sein oder sich lieber von einer Begleitperson helfen lassen.

Alternativ können Sie Barrieren wie Bordsteine wie folgt überwinden, ohne auf die Ankipphilfe in Anspruch nehmen zu müssen: Fahren Sie mit den beiden Vorderrädern an die Bordsteinkante heran. Betätigen Sie anschließend die Parkbreme und heben Sie den Rollator – zunächst nur mit den Vorderrädern – vorsichtig auf die höher gelegene Ebene. Da die Parkbreme nicht an den Vorderrädern greift, können Sie den Rollator dann soweit nach vorne schieben, bis auch die Hinterräder die Kante überwinden und schließlich auf dem Bürgersteig stehen. Nun können Sie auch den Bordstein betreten. Dabei gibt Ihnen die festgesetzte Rollatorbremse die nötige Sicherheit. Oben angekommen lösen Sie die Parkbrems, um Ihre Fahrt fortzusetzen.

Ähnlich verhält es sich natürlich, wenn Sie einen Bordstein hinabgehen müssen. Hier sollten Sie auch unbedingt mit der Parkbremse arbeiten, wenn Sie an das Hindernis herangefahren sind. Heben Sie den Rollator dann vorsichtig nach unten, schieben Sie ihn ein Stück nach vorne und steigen Sie dann die Stufe hinab, ohne dabei die Hände von den Griffen zu nehmen. Nun kann die Bremse wieder gelöst werden, um weiterzufahren.

Wie wird ein Rollator zusammengeklappt?rollator zusammenklappen

Die meisten Rollatoren sind faltbar, um sie platzsparend verstauen oder transportieren zu können. Dabei unterscheidet man Rollator Längsfalter und Rollator Querfalter. Letztere trifft man nur noch selten, zumeist bei den Kassenmodellen, an. Bei diesen Gehhilfen lassen sich Vorder- und Hinterräder (quer zur Fahrtrichtung) zusammenschieben, nachdem die Faltsicherung gelöst wurde. Der Vorteil bei Querfaltern liegt darin, dass sie meist mit einer festen, gepolsterten Sitzfläche ausgestattet sind, was viele Personen komfortabler finden als die flexiblen Sitzflächen aus Stoff, die bei Längsfalter Rollatoren vom Rahmen aufgespannt werden. Längsfalter werden, wie der Name schon sagt, nach dem Lösen einer Sicherung längs zur Fahrrichtung auf- bzw. zusammengeklappt. Der Vorteil ist jedoch, dass ein solcher Rollator auch in geklapptem Zustand auf allen vier Rädern steht und dadurch noch bei Bedarf als Stütze dienen kann.

Sie haben Probleme, Ihren Rollator zu falten? Bitte werfen Sie zunächst einen Blick in die Bedienungsanleitung. Darin wird der Faltvorgang meist Schritt für Schritt erklärt. Auch sind für viele Modelle Produktvideos vorhanden, die Ihnen sämtliche Funktionen mithilfe von Bewegtbildern erläutern.

Wie betätigt man die Rollator Feststellbremse?

Herkömmliche Rollator Bremsen lassen sich auf zwei verschiedene Weisen betätigen: Zum einen steht Ihnen eine Fahrbremse zur Verfügung, mit der Sie Ihre Geschwindigkeit während der Fahrt regulieren oder der Rollator stoppen können. Dazu wird der Bremshebel einfach in die obere Richtung, also zum Griff hingezogen. Lassen Sie den Hebel los, können Sie den Rollator wieder ungebremst bewegen. Möchten Sie den Rollator jedoch an einer bestimmten Stelle festsetzen, beispielsweise, um für eine kurze Pause darauf Platz zu nehmen, wird die Feststellbremse betätigt. Dazu wird der Bremshebel jedoch nach unten gedrückt, bis er hörbar einrastet. Nun sind die Hinterräder des Rollators blockiert und der Gehwagen wird nicht ungewollt wegrollen. Um die Feststellbremse zu lösen, wird der Bremshebel wieder zurück in die Anfangsposition zu ziehen.

Was tun bei einem Defekt?rollator-reparieren

Als Online-Händler können wir Ihnen leider keinen Vor-Ort-Service wie ein Sanitätshaus bieten, wenn Ihr Rollator defekt ist. Dafür überzeugen wir durch günstigere Preise, eine sehr große Auswahl geprüfter und bewährter Modelle, die Möglichkeit des Rechnungskaufes, eine schnelle Lieferung und unseren telefonischen Support, den wir Ihnen Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr anbieten. Gerne versorgen wir Sie bei Bedarf mit nötigen Ersatzteilen. Bei einem Defekt im Rahmen der Garantie wird Ihr defekter Rollator natürlich ausgetauscht (Verschleißteile ausgenommen). Kleine Wartungs- oder Reparaturarbeiten wie zum Beispiel Bremsen nachziehen oder ein Rad auszutauschen können Sie beispielsweise auch in einem Fahrradladen erledigen lassen, wenn Sie selbst oder Ihre Familienmitglieder dazu nicht in der Lage sind. Eine Liste der empfohlenen Wartungsarbeiten können Sie in den meisten Fällen der Bedienungsanleitung Ihres Rollators entnehmen.

Wie ist ein Rollator zu pflegen und zu reinigen?

Um die Funktionalität Ihres Rollators nicht einzuschränken, sollten Sie ihn pfleglich behandeln und regelmäßig reinigen. Modellspezifische Tipps und Empfehlungen zur Reinigung und Wartung Ihrer Gehhilfe finden Sie in der Gebrauchsanweisung. Generell sollten Sie aber darauf achten, Ihren Rollator vor Feuchtigkeit und Kälte zu schützen, was vor allem bei Modellen mit einem Gestell aus Stahl wichtig ist, um Rost vorzubeugen. Schmutz sollte umgehend mit einem feuchten Tuch und ggf. milden Reinigungsmitteln entfernt werden; anschließend sollten die gereinigten Flächen trockengerieben werden. Die Schiebegriffe können – wenn diese nicht aus Schaumstoff bestehen – hin und wieder desinfiziert werden. Stellen Sie Ihren Rollator nach Möglichkeit nicht draußen ab, wenn dieser nicht genutzt wird.

Rollator Zubehör: Welche Ausstattungsteile sind sinnvoll?

Wenn Ihr favorisierter Rollator keine umfangreiche Serienausstattung besitzt, lässt diese sich in vielen Fällen nachrüsten. Mithilfe von Rollator Zubehör lässt sich Ihr Komfort, aber auch Ihre Sicherheit erhöhen, wenn Sie mit Ihrer Gehhilfe unterwegs sind. Gerne geben wir Ihnen eine Übersicht über die verfügbaren Zubehörartikel:

rollator-zubehoerReflektoren oder Lampen: Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit im Straßenverkehr, wenn Sie bei Dunkelheit oder im Straßenverkehr unterwegs sind. Die Rollator Reflektoren können als selbstklebende Streifen am Rollatorrahmen angebracht werden oder aber Sie nutzen einen leuchtenden oder reflektierenden Anhänger. Alternativ würde sich anbieten, eine Warnweste zu tragen. Natürlich sind auch Rollator Lampen erhältlich, mit denen Sie Ihre Fahrbahn bei Dunkelheit ausleuchten können.

Rollator Sicherheitsschlösser: Mit einem Rollator Schloss können Sie Ihre Gehhilfe bedenkenlos draußen abstellen, ohne befürchten zu müssen, dass diese gestohlen. Verschiedene Modelle stehen zum Diebstahlschutz Ihrer Mobilitätshilfe bereit.

Rollator Stockhalter: Wenn Sie Ihren Gehstock oder Ihre Unterarmgehstütze als ergänzende Mobilitätshilfe mitnehmen möchten, kommt Ihnen ein Rollator Stockhalter zugute. Damit können Sie Ihren Stock ganz einfach am Rollator befestigen und haben ihn bei Bedarf immer griffbereit.

Rollator Kissen: Für mehr Sitzkomfort kann ein Rollator Sitzkissen sorgen, vor allem wenn die Sitzfläche Ihres Modells standardmäßig nicht gepolstert ist.

Rollator Rückengurt: Auch ein optionaler Rollator Rückengurt trägt zu einem angenehmeren Sitzgefühl bei, da Sie sich bedenkenlos zurücklehnen, wenn Sie für eine Pause auf dem Rollator Platz nehmen.

Einkaufs- und Transporttaschen: Standardmäßig sind die meisten Rollatoren mit einem kleinen, offenen Einkaufskorb ausgestattet. Als Alternative gibt es für einige Modelle großzügigere und hochwertige Taschen mit Verschluss, die mehr Stauraum und besseren Schutz für Ihre persönlichen Gegenstände bieten. Auch sind für einige Gehhilfen Transporttaschen erhältlich, in denen sich der gefaltete Rollator verstauen lässt, was beispielsweise auf Reisen ein großer Vorteil ist.

Rollator Regenschirm: Ein Regenschirm für Ihren Rollator lässt sich leicht an Ihrem Rollatorrahmen anbringen, sodass Sie auch bei Regenwetter unterwegs sein können, ohne dabei eine Ihrer Hände von dem Rollator Griffen nehmen zu müssen.

Offroad-Räder und Wheelblades: Sie möchten Ihren Rollator nicht nur auf befestigten Wegen nutzen, sondern auch bei Ihrem Waldspaziergang dabeihaben? Mit speziellen Offroad-Rädern, eröffnen sich mit Ihrem Rollator neue Möglichkeiten. Wenn es Sie auch bei Schnee oder Glätte nach draußen zieht, sollten Sie auf Wheelblades zurückgreifen, die das Einsinken der Rollator Räder im Schnee verhindern.

Sauerstoffflaschen- oder Infusionshalter: Auch wenn Sie auf eine Sauerstoffflasche oder eine Infusion angewiesen sind, ist passendes Rollator Zubehör für diese Zwecke erhältlich.

Sie möchten einen Rollator kaufen oder suchen passendes Rollator Zubehör? Rufen Sie uns an!

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung auch persönlich entgegen, wenn Sie einen Rollator kaufen möchten. Auch beantworten wir offene Fragen zu unseren Produkten. Sie erreichen unsere rehashop Mitarbeiter unter der kostenlosen Bestell- und Beratungshotline 0800 888 90 80.

Ihr Reha-Fachhändler seit 2003
Markenprodukte zu Top-Preisen
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand
Gratis Versand ab 100 €
Top-Fachberatung
0800 888 90 80
Montag - Freitags
09:00 - 18:00 Uhr