Kostenlose Bestell- und Beratungshotline 0800 888 90 80

Hand Grip

(Artikel-Nr.: 2155)
-25% gespart!
Bild wird geladen...
Hand Grip
19,90 € 14,90 €

inkl. MwSt.

  • 2155

Trainingswiderstand:

 
Lieferzeit:  24-48 Stunden*
 
zzgl. 5,90€ Versandkosten
Ihre rehashop Vorteile
Top-Preise
Markenprodukte
Top-Fachberatung
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand
Erhöht Ihre Griffkraft
Kräftigt Finger-, Hand- und Unterarmmuskulatur im Rahmen Ihrer Reha- und Sporttherapie
Flexibles Training
Kompaktes Trainingsgerät für den Einsatz zu Hause oder unterwegs
In zwei Versionen erhältlich
Wählen Sie zwischen 2 bis 15 kg oder 5 bis 20 kg Trainingswiderstand
"Hand Grip"

SISSEL Hand Grip: Der Handtrainer für Ihre Finger, Hände- und Unterarme

Der SISSEL Hand Grip ist ein kleines Fitnessgerät, das Ihre Finger-, Hand- und Unterarmmuskeln trainiert und wird im Bereich der Reha und Sporttherapie sowie im Fitnesstraining eingesetzt. Da die Beweglichkeit von Hand- und Fingergelenken eine entscheidende Rolle in alltäglichen Situationen einnimmt, sollte das Training der Handmuskulatur unter keinen Umständen vernachlässigt werden. Beim Handtraining mit dem Handtrainer von SISSEL wird neben der Stärkung der Handmuskulatur auch die Verbesserung der Fingerkoordination erzielt. Insbesondere bei Krankheiten wie Arthrose, nach einer Handverletzung oder einer Operation hilft der Fingertrainer, Ihre Bewegungsfähigkeit Schritt für Schritt zurückzuerlangen. In der Physiotherapie kommt der Handmuskulaturtrainer außerdem zur Verbesserung der Grob- und Feinmotorik zum Einsatz. Die Fingerhantel besteht aus zwei Kunststoffgriffen und einer Metallfeder, die für den Trainingswiderstand sorgt. Die Intensität des Widerstands ist dabei stufenlos verstellbar. Der Hand Grip liegt gut und dank der rutschfesten Griffe sicher in Ihrer Hand. Egal, ob zu Hause oder unterwegs, das leichte und sehr kleine Trainingsgerät findet garantiert in jeder Ihrer Taschen Platz und Sie können das Handtraining ganz nebenbei durchführen.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Stärken:

  • Hand Grip Therapy (orange): 2-15 kg Trainingswiderstand einstellbar.
  • Hand Grip Sport (blau): 5-20 kg Trainingswiderstand einstellbar.

Geeignet für vielseitige Bedürfnisse

Die Fingerhantel von SISSEL wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Schließlich ist eine gute und starke Handmuskulatur notwendig, um verschiedenste Aufgaben im Alltag problemlos zu meistern. Viele Menschen haben eine verkürzte Handmuskulatur, da sie eine lange Zeit am Schreibtisch sitzen oder am Smartphone verbringen. Auch für Kraftsportler ist ein Handtraining als unterstützende Hilfe wichtig, da es den Handgelenken mehr Halt verleiht. Starke Finger, Hände und Unterarme erleichtern das Heben von Gewichten und beeinflussen den Trainingseffekt positiv. Letzteres erzielen auch Athleten durch einen unterstützenden Handmuskulaturtrainer während des Laufens. Nach Verletzungen und bei Krankheiten wie Arthrose oder Arthritis können Handtrainer wie der Hand Grip erhebliche Verbesserungen bewirken. Hierbei sollten Sie allerdings unbedingt einen Arzt oder Physiotherapeuten involvieren. Denn die Übungen für eine Rehabilitation zielen meist nicht auf die maximale Handkraft ab, sondern auf eine wieder voll funktionsfähige Hand.

Ein effektives, regelmäßiges Training

Vor dem Training: Bevor Sie das erste Training mit dem Handtrainer beginnen, stellen Sie sicher, dass Nichts gegen die Anwendung dieses Fitnessgeräts spricht. Wenn Sie unter akuten Gelenkschmerzen, Muskelbeschwerden und ähnliche Symptome leiden, könnte eine Fingerhantel unter Umständen negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Klären Sie das unbedingt mit Ihrem Arzt ab. Bei plötzlich auftretenden Schmerzen sollten Sie das Training umgehend beenden.

Starten Sie mit leichten Frequenzen und intensivieren Sie das Handtraining im Verlauf von mehreren Wochen. Insbesondere Anfängern wird empfohlen, mit dem Handmuskeltrainer nicht mehr als zwei bis drei Mal pro Woche zu trainieren. Beachten Sie außerdem, dass Sie beide Ihrer Hände immer gleichmäßig trainieren.

Während des Trainings: Vor dem Training sollten Sie die Handmuskulatur aufwärmen. Dazu können Sie leichte Streck- und Dehnübungen für die Finger, Hände und Arme durchführen. Beginnen Sie das Aufwärmen mit 10-15 Wiederholungen und einem geringen Widerstand. Danach erhöhen Sie den Widerstand, um damit etwa 4 Sätze mit insgesamt 5-10 Wiederholungen durchzuführen. Vermeiden Sie schnelle oder ruckartige Bewegungen während des Trainings. Beim Handtraining geht es weniger um Schnelligkeit als um die korrekte Ausführung der Übung.

Nach dem Training: Bitte vergessen Sie das Dehnen nicht: Das Stretching der Hände und der umgebenden Muskulatur nach dem Handtraining ist genauso wichtig wie bei allen anderen Trainingseinheiten. Anschließend können Sie mit Wechselbädern die Durchblutung fördern. Dafür füllen Sie einfach eine Schüssel mit heißem und eine weitere Schüssel mit kaltem Wasser. Tauchen Sie Ihre Hände zunächst in das heiße Wasser, strecken und beugen Sie Ihre Finger, bevor Sie dasselbe in der Schüssel mit dem kalten Wasser tun.